Schäfer Thieme Produktion (D)

Der Fall Hamlet ausverkauft

Mittwoch, 18. März 2020 | 19:30 Uhr
--> ALTER SCHL8HOF WELS
Ab 14 Jahren
Dauer: 80 Minuten

Die Tragödie um Sein oder Nicht sein. Ein junger Mann gerät zwischen die Mahlsteine der Machtinteressen. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus. Ein Rachedrama mit Puppen nach William Shakespeare.

Mittendrin Prinz Hamlet: Er versucht das System aus Verrat, Intrigen und Misstrauen zu durchbrechen und gerät dabei selbst in die Mühle des Mordens. Doch diesmal soll es anders laufen: Hamlet muss überleben! Kann der Verlauf des Schicksals nicht durch einen Zufall oder einen noch so kleinen Eingriff verändert werden?

Das hochpsychologische Drama, erzählt von zwei Totengräbern, ist auf seine Grundkonflikte kammerspielartig verknappt, immer darauf bedacht, einem Stück Weltliteratur sein Pathos zu nehmen. Eine Collage über Erinnern, Wahnsinn und Wahrheit und die vielen Möglichkeiten des Lebens an dessen Ende unweigerlich der Tod steht.


Spiel: Veronika Thieme, Pierre Schäfer
Regie: Hans-Jochen Menzel
Autor: William Shakespeare
Ausstattung, Figurenbau: Suse Wächter
Fotos Copyright: Alexander Hörbe


Über die Gruppe:

Pierre Schäfer ist freischaffender Puppenspieler, Regisseur und Autor. Pierre studierte von 1986 bis 1990 an der HfS »Ernst Busch« und ist Mitbegründer des "Theater Handgemenge". Seit 1990 ist er freischaffend tätig.

Veronika Thieme wurde 1976 in Arbon/Schweiz am Bodensee geboren. Zunächst studierte sie Medizin an der FU Berlin, von 1998 bis 1999 besuchte sie die internationale Schauspielschule École Philippe Gaulier in London und studierte bei Performern des: „Theatre de Complicite“, London. Von 2004 bis 2008 folgte ein Studium der zeitgenössischen Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin mit Diplomabschluss.

www.pierre-schaefer.de/

veronikathieme.de