Schäfer Thieme Produktion (D)

Die Prinzessin auf der Erbse

Mittwoch, 18. März 2020 | 9:00 Uhr
ALTER SCHL8HOF WELS
Ab 5 Jahren
Dauer: 60 Minuten

Es war einmal ein Prinz, der wollte eine Prinzessin heiraten. Aber es sollte eine wirkliche Prinzessin sein. Da reiste er in der ganzen Welt umher, um eine solche zu finden, aber überall fehlte etwas. Prinzessinnen gab es genug, aber ob es wirkliche Prinzessinnen waren, konnte er nie herausfinden. Immer war da etwas, was nicht ganz in Ordnung war… Eine schicksalsreiche Nacht im Leben des jungen Prinzen Albert und der schönen, fremden Prinzessin.

Die Prinzessin auf der Erbse gehört zu den bekanntesten Märchen Andersens. Es handelt von der wohl wichtigsten Sache der Welt, der Suche nach dem richtigen Menschen an unserer Seite, der Suche nach Liebe und nach dem Glück.

Lebendige Dialoge, pointierte Spielweise, rascher Szenenwechsel lassen Andersens Märchen zu einer kurzweiligen Stunde für die ganze Familie werden.


Spiel: Veronika Thieme, Pierre Schäfer
Regie: Veronika Thieme, Pierre Schäfer, Guivanni Reber
Autor: H. C. Andersen
Ausstattung, Figurenbau: Josef Schmidt, Peter Lutz
Fotos Copyright: Alexander Hörbe


Über die Gruppe:

Pierre Schäfer ist freischaffender Puppenspieler, Regisseur und Autor. Pierre studierte von 1986 bis 1990 an der HfS »Ernst Busch« und ist Mitbegründer des "Theater Handgemenge". Seit 1990 ist er freischaffend tätig.

Veronika Thieme wurde 1976 in Arbon/Schweiz am Bodensee geboren. Zunächst studierte sie Medizin an der FU Berlin, von 1998 bis 1999 besuchte sie die internationale Schauspielschule École Philippe Gaulier in London und studierte bei Performern des: „Theatre de Complicite“, London. Von 2004 bis 2008 folgte ein Studium der zeitgenössischen Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin mit Diplomabschluss.

www.pierre-schaefer.de/

veronikathieme.de