Suzan Smadi & Inga Töpperwien (D)

Briefe vom Maulwurf an den Hasen

Freitag, 13. März 2020 | 15:30 Uhr
ALTER SCHL8HOF SAAL 101
Für Kinder ab 4 bis 9 Jahren
Dauer: 55 Minuten

Jeden Morgen, wenn die Sonne aufgeht und der Tau auf dem Salat glitzert, macht Herr Hase seine Morgengymnastik. Dann kümmert er sich um die Möhren, schaut nach, ob sie über Nacht gewachsen sind und begießt sie aus seiner roten Gießkanne. Die Wassertropfen laufen an den Möhrenwurzeln entlang unter die Erde und dort tropfen sie - ja worauf? Auf einen schlafenden Maulwurf, der davon aufwacht und das gar nicht lustig findet? Genau!

Und was tut ein nasser Maulwurf, wenn er sich ärgert und nicht mehr einschlafen kann? Er schreibt einen Beschwerdebrief? Genau!


Spiel: Suzan Smadi, Inga Töpperwien
Regie: Johanna Pätzold
Autor: Frei nach Toon Tellegen
Ausstattung, Figurenbau: Inga Töpperwien
Produktion: HÖR- und SCHAUbühne und Figurentheater Töpperwien
Fotos Copyright: Suzan Smadi, Inga Töpperwien


Über die Gruppe:

Seit 1998 macht die HÖR- und SCHAUbühne erfolgreich Kleinkunst und Theater  für Erwachsene und für Kinder- regional, überregional, auf Festivals im In- und Ausland an der Schnittstelle zwischen Figurentheater, Erzähltheater und Schauspiel. Die Projekte sind originell in der Themenauswahl, künstlerisch anspruchsvoll und geprägt durch Suzan Smadis faszinierende Authentizität. Ihre Programme strotzen vor Sinnlichkeit und Lebendigkeit. Sie kann mit wenigen Mitteln Welten kreieren und schafft es immer, egal wie alt ihr Publikum ist, Fantasien anzuregen und die Zuschauer in ihre ganz speziellen Geschichten mitzunehmen.

Das Figurentheater Töpperwien wurde von Inga Töpperwien 2007 gegründet, nach dem Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München, Fachbereich Figurentheater und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart, Abschluss als Dipl. Figurenspielerin. 
Das Figurentheater Töpperwien bewegt sich im Grenzbereich von bildender und darstellender Kunst. Es erschafft in ruhiger und intensiver Weise  vielschichtige Welten mit einfachsten Mitteln. In einer poetischen, anrührenden und doch leichten und verspielten Weise werden so existenzielle Themen erzählt.

www.hoerundschaubuehne.de