SEAmap
Karin Schäfer (A)

Austellung: SEAmaps

geöffnet von 9:00 bis 12:00 Uhr
MEDIENKULTURHAUS WELS

Das Figurentheaterfestival und das Medien Kultur Haus sind seit vielen Jahren durch die gute Zusammenarbeit eng verbunden. Durch die Ausstellung von Karin Schäfer vertiefen wir 2020 diese Verbindung.

Eine fast logische Entwicklung, denn die Grenzen zwischen bildender- und darstellender Kunst sind im Figurentheater fließend. Auf den ersten Blick wirken Karin Schäfers SEAmaps wie Landkarten: mit eigenartigen, teils bekannten Formen von Städten, Ländern und Kontinenten, doch in unmöglicher Kombination. So, wie die Ränder alter Seekarten mit Bildern von Schiffen, Göttern, Wetterereignissen und Dämonen geschmückt waren, so finden sich auch hier Menschen, Dinge und Symbole, die diese SEAmaps in die Gegenwart bringen. Ebenso wie für Karin Schäfer’s visuellen Theaterarbeiten, gilt auch hier: die wahren Abenteuer, die möglichen und unmöglichen Geschichten entstehen im Kopf der Betrachter.

„Für mich sind Land-und Seekarten zugleich abstrakte und doch „wahre“ Darstellungen der Welt: obwohl sie die Realität abzubilden scheinen, lösen sie immer auch subjektive, poetische, sehnsüchtige Gefühle aus. Diese Empfindungen übersetze ich in meine Karten: die SEAmaps.“

Die Ausstellung ist gleichzeitig ein Ort der Ruhe, des Tagträumens, des Abtriftens in die eigene Phantasie. Liegestühle und Meeresgeräusche laden dazu ein. 
Für SchülerInnen ab 8 Jahren im Klassenverband bieten wir auch einen Workshop an. Nähere Informationen hier.


SEAmapÖffnungszeiten während des Festivals:

Donnerstag, 12.3. von 15:00 bis 19:00 Uhr
Freitag, 13.3. von 9:00 bis 12:00 Uhr
Samstag, 14.3. von 15:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag, 15.3 von 15:00 bis 19:00 Uhr
Montag, 16.3. von 9:00 bis 12:00 und 21:30 bis 22:30 Uhr
Dienstag, 17.3. von 9:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch, 18.3. von 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr


Karin SchäferÜber die Künstlerin:

Das Karin Schäfer Figuren Theater ist ein freies Theater aus Österreich, dessen Produktionen in bisher mehr als 45 Ländern weltweit zu sehen waren. Spartenübergreifend mit Theater, Tanz, Figuren, Masken, Trickfilmen, Projektionen, Licht und Schatten arbeitend, schafft Karin Schäfer ihre ganz spezielle Form des „visuellen Theaters“. Die breite internationale Anerkennung ihrer Arbeit durch zahlreiche Preise und Auszeichnungen führen sie und ihr Team regelmäßig zu Gastspielen und Festivals rund um den Erdball.

In den letzten Jahren widmet sich Karin Schäfer verstärkt der bildenden Kunst: ihre SEAmaps sind großformatige Collagen rund um das Sehnsuchtsthema „Meer“.

www.karinschaefer.art