Kaufmann & Co. (D)

Fellchen und Bommel –Wenn Fremde Freunde werden

Dienstag, 17. März 2020 | 10:00 Uhr
PROGRAMMKINO
Ab 4 Jahren
Dauer: 45 Minuten

 

Bommel ist zu Hause, es geht ihm gut. Er hat eine Pflanze, einen Vogel, eine Arbeit und ein Kuscheltier. Da kommt Fellchen, er hat sein Zuhause verloren und sucht ein Neues. Er ist fremd in Bommels Land. Er sagt statt Pflanze „Rawana“ und „Kukuli“ statt Vogel.Bommel hat alles, Fellchen hat nichts – fast nichts, denn er hat Geschichten zu erzählen, die aus ihm heraus wollen. Fellchens Anwesenheit bringt den Alltag von Bommel durcheinander.

Bommels Art zu leben verwirrt Fellchen. Doch eines Tages stellen beide fest, dass ihr Leben durch den anderen reicher geworden ist. So kommt es, dass sie Freunde werden und in ihrer Freundschaft ein gemeinsames Zuhause finden.

Im clownesken Spiel in Phantasiesprache mit Puppen und Objekten werden die Themen Heimat, Fremde, Verlust, Misstrauen, und der Gewinn von Freundschaft auf spielerische Art vermittelt.


Spiel: Alexandra Kaufmann, Eva Kaufmann
Künstlerische Mitarbeit: Alberto García Sánchez
Autor: Alexandra Kaufmann, Eva Kaufmann
Ausstattung, Figurenbau: Kaufmann & Co.
Fotos Copyright: Lutz Anthes, Alberto García Sánchez


Über die Gruppe:

Eva Kaufmann und Alexandra Kaufmann haben in Berlin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Puppenspielkunst studiert. Gemeinsam mit dem Bühnenbildner und Lichtdesigner Werner Wallner bilden sie die Gruppe Kaufmann & Co. Ihre Produktionen sind auf zahlreichen Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. In ihren Stücken verbinden sie Schauspiel, Figuren- und Objekttheater, wobei Poesie und Komik gleichermaßen zum Tragen kommen.

kaufmann-co.de