Ariel Doron (ISR)

Plastic Heroes

Sonntag, 10. März 2019 | 19:30 Uhr
KORNSPEICHER WELS
Für Jugendliche ab 14 Jahren
Dauer: 45 Minuten

Der Krieg beginnt. Die große Zeit der Helden kommt. Aber die Soldaten sind aus Plastik, das Schlachtfeld ein Tisch, die Heimat lediglich ein weit entferntes Bild auf einer Leinwand. In einem Kampf ohne einen klaren Feind und ohne erkennbares Ziel verschwimmt die Realität zwischen Realität und Phantasie. Passiert das wirklich oder ist es nur ein Spiel?

„Plastic Heroes" ist ein überraschendes Spiel. Eine Kriegs­colla­ge aus Spielsachen, ein rasantes, darstellendes „Readymade Kunst­werk". Gewalt, Begierde, Hass und Angst werden mittels scheinbar naivem Kinderspiel auf dem Tisch zum Leben gebracht, und die Unschuld von kindlichem Spiel trifft auf die blutige Realität der Kriege der Erwachsenen. Durch die Kombination von Objektmanipulation, Technik, Video und Schauspiel schafft es „Plastic Heroes" gleichzeitig komisch und schmerzhaft zu sein, und harte Inhalte zu thematisieren, während das Publikum eine erfrischende Puppenspielerfahrung macht.


Autor: Ariel Doron
Regie: Shahar Marom
Spiel: Ariel Doron
Ausstattung, Figurenbau: Menschen aus China
Co-Regiseure: Rotem Elroy and David Lockard
Video: Anael Resnick, Ariel Doron


Über die Gruppe:

Ariel spielt seit seinem 12. Lebensjahr mit Puppen und in den vergangenen Jahren wurde er mit seinen Produktionen „Plastic Heroes“ und „Pinjas“ in über 20 Länder weltweit eingeladen. Er arbeitet auch als Puppenanimator für Film und Fernsehen (zum Beispiel „Elmo“ in der israelischen „Sesam Straße“). Weltweit gibt er Workshops und führt Regie. Er studierte Film in Tel Aviv und absolvierte Workshops und Puppenspielklassen an der „School of Visual Theatre“-Jerusalem und am „L`institut International de la Marionette“-Charlezville-Mezieres, Frankreich.

www.arieldoron.com