Christoph Bochdansky und die Strottern (A)

HERRENABEND:
Himmel und Hölle

Dienstag, 12. März 2019 | 19:30 Uhr
STADTTHEATER WELS
Für Erwachsene
Dauer: 70 Minuten

Ein Singspiel von Christoph Bochdansky und die Strottern (Trailer: https://vimeo.com/274040586)

Zwei Liebende spazieren durch die Nacht (aber sind wir nicht alle Liebende und gehen in der Nacht spazieren?) Jeder geht für sich allein, das Schicksal führt sie zusammen in dieser Nacht. Doch dann kümmert sich das Schicksal sich nicht weiter um sie und sie verlieren sich.
Die Melancholie und die Sehnsucht tanzen einen Walzer und wer sie sieht vergießt leise Tränen, weil es doch schön ist sentimental zu werden. Der Himmel hilft, die Hölle auch, tolldreiste Figuren machen sich lustig über die Endlichkeit des Menschen. Ein Dummkopf ist wer über das Leben, das ja oft zum weinen ist, nicht lachen kann.
Eine kleine Geschichte über das Größte was uns geschehen kann, die Liebe.


Autor: Christoph Bochdansky
Regie: Ensemble
Spiel: Christoph Bochdansky, Klemens Lendl, David Müller
Ausstattung, Figurenbau: Christoph Bochdansky
Musik: Die Strottern
Foto: Peter Mayer


Über die Gruppe:

Christoph Bochdansky Puppenspieler, Ausstatter, Regisseur Bühnenbildstudium am Mozarteum Salzburg, anschließend Figurentheatercolleg in Bochum (D). Mitarbeit bei verschiedenen Puppenspielensembles in Deutschland, Österreich und Holland. Arbeitet als Regisseur, Ausstatter und Puppenbauer.
Gastdozent an der Musikhochschule Stuttgart Studienzweig Figurentheater und Hochschule Ernst Busch Abt. Puppenspielkunst Berlin, VSMU Faculty of Theatre Academy of Performing Arts in Bratislava, Slovakia
Mit seinen Stücken war er zu Gast auf Festivals in den meisten Ländern Europas, Taiwan, Indonesien, den USA und Israel etc. 2015 Veröffentlichung eines Bandes mit Kurzgeschichten „Anmerkungen zur Umgebung" – Verlag Wortreich Wien.

www.bochdansky.at