gerti“We proudly present!”...


das Festivalprogramm 2020, das hier vor Ihnen liegt.

Aufgrund der Umstände ist es dieses Jahr ein außergewöhnliches Programm, denn mit dem Stadttheater, das wegen Renovierung geschlossen ist, fehlt uns unsere wichtigste Spielstätte. Aber wir würden unserem Ruf nicht gerecht werden, würden wir es nicht schaffen, aus der Not eine Tugend zu machen.

Und so lautet unser heuriges Thema: „Außer Haus“.

Wir besinnen uns der Wurzeln des europäischen Figurentheaters, wo vor hunderten Jahren fahrendes Volk über Land zog und mit seinen Geschichten Freude und Neuigkeiten, Spektakuläres, Schockierendes, Herzerwärmendes, Aufwühlendes und Reaktionäres auf die wackeligen Bretter stellte, die in vordigitalen Zeiten für die Menschen noch die Welt bedeuteten, und wo der seinerzeitige Hauptprotagonist des fahrenden Volkes, Kasperl und Co., auf kleinen Bühnen, nicht minder große Themen abhandelte.
Wir gehen „außer Haus“ und suchen neue Spielplätze im Welser Stadtmuseum, stellen das „Cine Traktori“, eine fahrende Kleinbühne gezogen von einem alten Traktor, vor die Minoriten und kooperieren verstärkt mit unseren Festivalpartnern, dem Medienkulturhaus und dem Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel in Linz.
In der Galerie der Stadt Wels im Medienkulturhaus zeigt die Österreichische Puppenspielerin Karin Schäfer in einer Ausstellung vom 6.-21. März ihre Seekartencollagen. Die Galerie wird damit zur Chillzone des Festivals, wo man sich auf Liegestühlen und begleitet von Meeresrauschen vom Festivaltrubel zurückziehen kann.
Eines der schönsten Stücke, das ich auf meinen Festivalreisen im letzten Jahr gesehen habe, zeigen wir im Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel in Linz. Wir laden Sie ein, am Sonntag, den 15. März einen Ausflug nach Linz zu machen, um im Stück „Irgendwo anders“ die brisanten Themen Flucht, Krieg und dessen Sinnlosigkeit durch die Augen eines Kindes zu erfahren.
Wir haben also wieder versucht, einen kulturellen „Leuchtturm“ für Sie zu errichten, obwohl die Mittel von Jahr zu Jahr schrumpfen – und ich denke, das ist uns auch gelungen, trotz der abweichenden Wahrnehmung von Seiten der Stadtführung.

Das internationale Welser Figurentheaterfestival ist ein selbstbewusstes Festival mit internationalem Ruf, das jährlich mehrere tausend Menschen aus Wels, Österreich und dem Ausland in die Kulturstätten der Stadt bringt.
Diese Menschen sind unsere Zielgruppe! Für Sie, liebes Publikum, arbeiten wir! Für tausende Welser Kindergarten- und Schulkinder. Wenn wir die Freude spüren, die wir mit der einzigartigen Festivalatmosphäre verbreiten, lachende Kinder sehen, Menschen berühren und spannende Diskussionen führen, dann wissen wir, dass wir in Wels einen Leuchtturm erbaut haben, der weit über die Stadtgrenzen hinaus strahlt und aus allen Ecken der Welt gesehen wird.

Viel Spaß beim Entdecken des neuen Programms!
Wir freuen uns auf Sie!

Gerti Tröbinger und das Festival Team