Gerti Tröbinger, Künstlerische Leiterin

26. Internationales Welser Figurentheaterfestival
Wels, 9. bis 15. März 2017

Gerti Tröbinger, Künstlerische Leiterin

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Festivals,
geschätzte LiebhaberInnen der Puppenspielkunst!

Wir leben in unruhigen Zeiten, in einer immer komplexeren, unübersichtlicheren, manchmal kaum mehr verstehbaren Welt in der eine Botschaft von Grausamkeiten die nächste jagt: die Reichen und Mächtigen vermehren Macht und Reichtum rücksichtslos auf dem Rücken der Menschheit, Religionen streiten sich um die absolute Wahrheit, Respekt und Mitgefühl scheinen verschwindende Werte zu sein. Welchen Stellenwert müssen wir in einer solchen Welt denn nun der Kunst einräumen?

Ob wir wollen oder nicht rücken wir auf diesem Raumschiff Erde, auf dem wir alle sitzen, immer näher zusammen. Einen Rückschritt, in eine Welt in der sich kleine Zellen in ihren Territorien einigeln, kann es nicht mehr geben. Wozu auch? ?

Nehmen Sie als Metapher für unser Erdendasein eine sehr lange Reise in einem Zugabteil. Aussteigen ist unmöglich. Man wird sich wohl oder übel bekannt machen und austauschen. Man wird sich kennen „lernen“ wollen und auch müssen, wenn man die gemeinsame Reise bestmöglich verbringen möchte.


Und „kennen lernen“ ist Lernen im direkten Sinn. Nämlich zu lernen wie die Mitreisenden diese Reise verstehen, wohin sie wollen, woher sie kommen, was ihre Erwartungen und Ziele sind, welche Gemeinsamkeiten wir in Diesen haben.
Hierzu bedarf es einer Sprache um sich auszutauschen. Je komplexer die Inhalte, desto komplexer muss die Sprache sein. Und welche Sprache ist denn komplexer und vielschichtiger als die Kunst? Die nicht nur in Worten spricht, sondern auch in Bildern und Formen, in Rhythmen und Melodien.
Unter diesen Gesichtspunkten habe ich das heurige Programm für Alt und Jung zusammen gestellt, das Ihnen hier vorliegt.

Ich lade sie hiermit ein mit uns eine Festivalwoche zu verbringen in der wir uns kennen „lernen“: unsere unterschiedlichen Kulturen, unsere Standpunkte und Sichtweisen, unsere Freuden und Sorgen, unsere Gefühle, unsere Sprachen, uns als Menschen und Reisegefährten.
Freuen Sie sich an dem bunten Programm voller tiefer Inhalte, urmenschlichen Themen, Botschaften, Freude und Humor.

Und wenn Sie zu später Stunde noch nicht genug haben, besuchen Sie uns hinter den Kulissen, denn: Herr Nachbar zeigt's Ihnen! "Zu später Stunde trifft sich das verwegene, standhafte, unverwüstliche Künstlervolk in Herrn Nachbars Separé, hinter geschlossenem Vorhang, bei Popcorn und Bier. Geschlossene Veranstaltung - Zaungäste willkommen! Täglich ab 22:30 Uhr oder früher oder später, im Stadttheater Foyer."

Wir freuen uns auf Sie!

Gerti Tröbinger und das Festivalteam

The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live The Smooth Live
Go to top